Neues NOA-Text Plugin für OpenOffice und LibreOffice

Neues rund um Elexis

Update: NOA-Text_jsl 1.4.8 für OpenOffice und LibreOffice

Beitragvon jsigle » 26.03.2013, 03:28

Liebe Kollegen

Schon vor einiger Zeit hab ich noatext_jsl 1.4.8 gemacht.

Dafür hab ich weiter untersucht, was zwischen Elexis und LibreOffice passiert. Einige Bibliotheken durch neuere aus LibreOffice 3.6.5.2 ersetzt, und meine Monitoring-Ausgaben verbessert.

Für zwei Loops ist jetzt die maximale Anzahl der Versuche bzw. die Wartezeit einstellbar. Wenn es zu einem Hänger kommt, kann der Watchdog auf einem schnellen Rechner damit früher unterbrechen.

Trotz der aktuelleren Code-Basis, und obwohl ich jetzt eine Schicht in Office hinein debuggt habe, ist es aber immer noch nicht perfekt stabil (in zwei Praxen seit zwei Wochen ausprobiert). Aber auch nicht schlechter als früher.

Wer es ausprobieren oder benutzen will - bitte schreibt mir, dann mach ich es öffentlich und schreib noch ein paar Infos dazu auf meiner Site.

Viele Grüsse, Jörg
jsigle
 
Beiträge: 39
Registriert: 11.12.2010, 20:38

Update: NOAText_jsl 1.4.9 macht sinnvolle Dateinamen

Beitragvon jsigle » 15.04.2013, 22:38

Und noch ein Update :-)

NOAText_jsl 1.4.9 erzeugt temporäre Dateinamen nach dem Muster noa_PatNummer_Name_Vorname_Geburtsdatum_random.odt, also z.B. noa_262_Muster_Max_01.02.1934_1234567890123456.odt
Es liegt ebenfalls wieder auf meiner Site zum Download.

Ein sinnvoller Dateinamen ist hilfreich, weil man dann z.B. in LibreOffice via "Senden als e-Mail", "Senden als e-Mail im Microsoft Word Format", "Senden als e-Mail im PDF-Format" mit einem einzigen Knopfdruck einen Bericht etc. in eine Mail schubsen kann, ohne dass man die Datei zwischenspeichern und (aus Rücksicht auf den Empfänger) umbenennen müsste. Auch wenn man die Dateien irgendwo anders hin exportiert, hilft das.

Das "noa_" am Anfang der so erzeugten Dateinamen will ich alsbald konfigurierbar machen (also z.B. "Praxis_Müller_" statt "noa_"). Die anderen Elemente aus Omnivore_jsl 1.4.4 werd ich in NOAText_jsl aber nicht so bald unterstützen. Insbesondere hab ich leider auch den Namen des Berichts in der Kürze der Zeit noch nicht hineinbekommen - das hat technische Gründe.

Anmerkungen zu Thunderbird vs. Outlook in diesem Zusammenhang:
Mit Thunderbird kann man attachments noch nachträglich umbenennen, mit Outlook (2003 glaube ich) offenbar nicht.
Mit Thunderbird kann man mehrere Neue-Mail-Fenster gleichzeitig haben und die einzelnen Attachments (auch aus Omnivore) in einem versammeln, mit Outlook offenbar nicht.
Mit Thunderbird geht Drag&Drop in omnivore hinein, mit Outlook nicht.

Will sagen: die E-mail Buttons in LibreOffice liefern mit Thunderbird zusammen eine leichteres Arbeiten als mit Outlook.
Bitte schaut bei Interesse auch den Thread "Ablage von Berichten aus Emails" an: http://www.elexis-forum.ch/viewtopic.php?f=30&t=382

Wenn Ihr das Plugin ausprobieren wollt und mir Rückmeldungen gebt, freu ich mich.
(Ich hoffe, dass es auch irgendwann ins Elexis von Medelexis hineinkommt.)

Viele Grüsse - Jörg

P.S.: Das Plugin läuft offenbar problemlos auch mit dem soeben freigegebenen LibreOffice 3.6.6.2; zuvor auch schon längere Zeit mit 3.6.5.2.
Die Downloadseiten von LibreOffice erscheinen mir ein bissle nervig, wenn man nicht gerade die aktuellste 4.x-er Version haben will (oder ich hab mich dumm angestellt?).
Hier jedenfalls ein direkter Einstieg:
http://download.documentfoundation.org/libreoffice/stable/
http://download.documentfoundation.org/libreoffice/stable/3.6.6/win/x86/
Es braucht jeweils eine *install_multi.msi und eine *helppack_de.msi
Zuletzt geändert von jsigle am 15.04.2013, 23:03, insgesamt 2-mal geändert.
jsigle
 
Beiträge: 39
Registriert: 11.12.2010, 20:38

LibreOffice Stabilität Empfehlung: FehlerprotokollSrvr raus!

Beitragvon jsigle » 15.04.2013, 22:51

Liebe Kollegen

Nach kleiner Recherche hab ich als eine mögliche Ursache dafür, dass Elexis/LibreOffice stehengeblieben erscheint, das Folgende gefunden.
Ich hab keine Ahnung, ob das relevant ist (heute noch, und in ansonsten korrekt eingerichteten Umgebungen). Der Aufwand ist aber klein, deshalb möchte ich es hier zumindest notieren.

Wie kommt es demnach zum Stehenbleiben?

LibreOffice (bzw. - weil das ein uralter Bericht war - OpenOffice) bemerkt einen Fehler und will den User fragen, ob es den nach Hause berichten darf.
Weil das Office aber gerade von aussen erst aufgerufen wird, und das rufende Programm mit dieser Rückfrage nicht umgehen kann, der User das Dialogfenster aber auch nicht angezeigt bekommt - warten halt alle Beteiligten bis auf weiteres...

Um das zu ändern, müsste man nur die Datei bootstrap.ini unter z.B. c:\Programme\LibreOffice 3.6\program\ mit dem Texteditor öffnen, und den Server für die Fehlerberichte austragen (dritte Zeile; und vorzugsweise als Administrator). Das sieht dann so aus:

bootstrap.ini alt:
Code: Alles auswählen
[ErrorReport]
ErrorReportPort=80
ErrorReportServer=report.libreoffice.org
[Bootstrap]
InstallMode=<installmode>
ProductKey=LibreOffice 3.6
UserInstallation=$SYSUSERCONFIG/LibreOffice/3


bootstrap.ini neu:
Code: Alles auswählen
[ErrorReport]
ErrorReportPort=80
ErrorReportServer=
[Bootstrap]
InstallMode=<installmode>
ProductKey=LibreOffice 3.6
UserInstallation=$SYSUSERCONFIG/LibreOffice/3


Eine entsprechende Datei hab ich bei kurzer Suche nirgendwo sonst gefunden - also insbesondere nicht in einem für jeden Benutzer zusätzlich geführten lokalen Anteil von LibreOffice-Einstellungen. Ich will/kann aber nicht ausschliessen, dass auf anderen Systemen weitere wirksame Instanzen der Datei an anderen Orten existieren könnten.

Quelle:
http://www.oooforum.org/forum/viewtopic.phtml?t=11890

Viele Grüsse, Jörg
jsigle
 
Beiträge: 39
Registriert: 11.12.2010, 20:38

Vorherige

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron