Welches Tool für MySQL Administration

Welches Tool für MySQL Administration

Beitragvon henzi.stefan » 23.01.2008, 22:05

Für PostgreSQL gibt es unter Windows pgAdminIII, gibt es etwas vergleichbares für MySQL ?
henzi.stefan
 
Beiträge: 99
Registriert: 05.01.2008, 18:53

Re: Welches Tool für MySQL Administration

Beitragvon gweirich » 23.01.2008, 22:22

henzi.stefan hat geschrieben:Für PostgreSQL gibt es unter Windows pgAdminIII, gibt es etwas vergleichbares für MySQL ?


http://www.mysql.com/products/tools/administrator/
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Beitragvon henzi.stefan » 24.01.2008, 08:47

Danke für den Tip - hier noch der Link zum Download
http://dev.mysql.com/downloads/gui-tools/5.0.html
henzi.stefan
 
Beiträge: 99
Registriert: 05.01.2008, 18:53

Beitragvon wernertrueb » 27.05.2010, 18:28

Leider beide Tools sind Jetzt EOL (End of Life).
In den neuen Workbench vermisse ich die Automatische SQL Sicherung (man konnte definieren um 11:00 Uhr bitte ein Dump machen.

Jetzt bin ich mit dem Problem konfrontiert, dass nur Manuell gemacht werden kann. Meine ursprüngsiche SQL Dump datei war 264 MB gross. Wenn ich das manuell mache unter Terminal ist aber NUR 163 MB Gross!

Hat jemanden eine Idee wie ich alles Dumpen kann in Mysql?
Ich benutze die Zeile:
root# /usr/local/mysql/bin/mysqldump --force elexis > full_dum1p.sql
wernertrueb
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.01.2008, 08:57

Beitragvon gweirich » 27.05.2010, 18:56

Ja, Du musst in my.ini auch unter [mysql] und [mysqldump] den Eintrag
Code: Alles auswählen
max_allowed_packet=16m

setzen. Sonst werden grosse Blöcke nicht gesichert resp. nicht restored.
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Tool für automatischer Dumpen

Beitragvon wernertrueb » 06.03.2011, 09:52

Ich versuche jetzt Medelexis in meinen neuen Laptop zu installieren.

Ich möchte ein Dump jeden Tag um eine bestimmte Zeit machen.

Leider sehe ich, dass Mysql Administrator nicht mehr so gut lauft mit dem neuen Mysql Databank.

Hat jemanden eine Idee wie man eine automatische Sicherung der SQL in Mac machen kann?

MySql Workbench offeriert es nicht mehr wie in Mysql Administrator war.
wernertrueb
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.01.2008, 08:57

Re: Tool für automatischer Dumpen

Beitragvon gweirich » 06.03.2011, 16:00

wernertrueb hat geschrieben:Ich versuche jetzt Medelexis in meinen neuen Laptop zu installieren.

Ich möchte ein Dump jeden Tag um eine bestimmte Zeit machen.


Wieso lässt Du das nicht einfach von TimeMachine machen?
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Beitragvon wernertrueb » 06.03.2011, 17:54

kannst du mir das genauer erklären?

Die idee ist nicht immer eine veraltete Mysql version zu benutzen.
Die Version 5.1.34 funktioniert mit Mysql Administrator.
Die Aktuelle Version ist aber 5.5.9.
Ein neuer Anwender nimmt immer die neuste Version und nicht immer eine veraltete.
Ich habe mit dem Program CronniX (crontab editor) probiert aber ich kriege immer ein SQL File mit "0 KB".
wernertrueb
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.01.2008, 08:57

Beitragvon gweirich » 06.03.2011, 18:01

Vielleicht habe ich die Frage nicht richtig verstanden. Ich dachte, Du willst mysql auf einem MacBook installieren und fragst nach Backup. Da wäre die Antwort: TimeMachine erschlägt auf dem Mac fast alle Backup-Probleme, insofern auch dieses.

Aber was genau ist bei Dir die Aufgabenstellung? An sich hatte ich auch mit mysqlAdministrator bisher nie Probleme, mit aktuellen Mysql-Installationen zu arbeiten (Ich verwende sogar immer noch den Mysql-Administrator aus Version 3.3). Was geht denn genau nicht?
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Beitragvon wernertrueb » 11.04.2011, 08:26

Sorry für die verspätete Antwort aber ich musste ein paar Test durchführen.

Alles was ich beschreibe betrifft NUR MAC!

Mit Mac OSX Version 10.6.6
und Mysql Version mysql Community Server 5.5.11 (aktueller Version),
die GUI Tools version 1.2.12 STÜRZT immer ab.

Mit Workbench ist nicht mehr möglich einen regelmäßiger Backup zu machen, was in Gui tools version 1.2.12 möglich war.

Wenn ich aber die alte Version vom Mysql Community Server v 5.1.41 installiere dann funktioniert der Guitools Version 1.2.12 wieder und ich kann regelmässige SQL Backups machen. trotz Mac OSX Version 10.6.6.

Bis jetzt habe ich keine andere Lösung gefunden um regelmässige Backups zu machen.

Zum Beispiel: ich will ein mal pro tag um 11:00 Uhr eine SQL Datei erstellen....

Ob irgenwann der workbench ein regelmässiger Backup anbieten wird, ist mir unbekannt.
wernertrueb
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.01.2008, 08:57

Re: Welches Tool für MySQL Administration

Beitragvon eberle » 22.04.2012, 12:30

Bei mir funktioniert mit CronniX alles bestens. Ich nehme die GUI und workbench nicht mehr für dumps.
Ich habe aktuell auf Mac OS Lion 10.7.3 laufen, die MySQL Version ist 5.5.15, CronniX ist Version 3.0.2, die user-Rechte habe ich mit Path Finder (Tipp Weirich) kontrolliert, Bruyère hatte mir bei den Scripts geholfen.

CronniX sichert regelmässig mit folgendem script:
#!/bin/sh
#fdate=`date '+%Y%m%d%H%M'`
filename='ewige-dump-serverorange-daily.sql'
# echo $filename
cd /Users/user_xy/dump-arcplace-daily
/usr/local/mysql/bin/mysqldump -h localhost -u DB-user -pDB-password elexis-DB>$filename
chown user_xy *
exit

Diese Datei (die immer den gleichen Namen trägt) sichert dann arcplace (www.arcplace.ch) online als auch lokal auf NAS mit RAID6, die Versionierung übernimmt dabei komplett diese Software. Und dank dem gleichbleibenden dump-Name belegt die DB online nur wenig Speicherplatz, im Alltag sind keine Einschränkungen bei der Internetverbindung zu beobachten, da arcplace auf Blockebene und damit nur die DB-Änderungen sichert. Ich führe regelmässig Testrestores durch (ca 2-3x/Monat) und hatte bisher keine Probleme.

Zur Sicherheit habe ich noch ein 2. Skript auf CronniX, das wird dann nur lokal auf NAS mit RAID6 gesichert, die Versionierung übernimmt dabei der Zeitstempel des dump:
#!/bin/sh
fdate=`date '+%Y%m%d%H%M'`
filename='elexis-serverorange'$fdate'.sql'
# echo $filename
cd /Users/user_xy/dumps/elexis
/usr/local/mysql/bin/mysqldump -h localhost -u DB-user -pDB-password elexis-DB>$filename
chown user_xy *
exit

Das einzige ärgerliche ist, dass das Passwort im Skript von CronniX gespeichert ist, leider weiss ich nicht, wie ich dieses Problem umgehen könnte.

Gruss PE
Zuletzt geändert von eberle am 24.05.2012, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
eberle
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.08.2010, 15:12
Wohnort: Meilen

Re: Welches Tool für MySQL Administration

Beitragvon gweirich » 22.04.2012, 16:40

Interessant, danke.
Das mit dem Passwort im Script ist zwar unschön, aber auch nicht so tragisch. Cron läuft ja meines Wissens als root. Man kann also das Script zum Beispiel nur für root lesbar machen (oder für welchen user cron auch immer läuft), dann sollte es sicher sein.
Wer es dann trotzdem lesen kann, der hat auch sonst genug Rechte um sich an allem was er will Vollzugriff zu verschaffen.
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Re: Welches Tool für MySQL Administration

Beitragvon eberle » 22.04.2012, 19:07

Gute Idee, werde die Lesbarkeit auf meinen lokalen user beschränken.
Apropos root, das hatte ich am Anfang auch probiert, aber cron scheint unter Mac Lion nicht mehr perfekt zu funktionieren, da von Seiten Apple nicht mehr unterstützt (Ablösung durch launchd, Tool dazu wäre lingon, www.peterborgapps.com/lingon/). Über Foren habe ich herausgefunden, dass CronniX nur mit lokalem resp. aktuell eingeloggtem user fehlerfrei abläuft, somit läuft es bei mir unter meinem lokalen user. Und für den dump brauche ich auch nur lokalen elexis-user, aber nicht root.
eberle
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.08.2010, 15:12
Wohnort: Meilen


Zurück zu Fragen zu Datenbanken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste