Empfehlenswerter VPN-Router?

Empfehlenswerter VPN-Router?

Beitragvon ursberner » 05.06.2009, 07:05

Ich versuche, einen VPN-Tunnel zwischen 2 Standorten zu graben. Diese sind über eine DynDNS-Adresse ansprechbar. Weder Endian community edition noch Linksys AG241 ADSL-Gateway haben mir diese Funktionalität ermöglicht. Die Datenblätter scheinen nicht immer den tatsächlich implementierten Funktionalitäten zu entsprechen...
Wer hat einen VPN-Tunnel im Einsatz und kann seine Hardware dazu empfehlen? Danke für Hinweise.
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

Re: Empfehlenswerter VPN-Router?

Beitragvon JosefEnder » 11.10.2009, 11:55

ursberner hat geschrieben:Ich versuche, einen VPN-Tunnel zwischen 2 Standorten zu graben. Diese sind über eine DynDNS-Adresse ansprechbar.


Ich rate grundsätzlich davon ab, VPN-Tunnel per DynDNS einzurichten.
Fixe IP ersparen viel Aerger.
Wir benutzen für VPN die Alix PC/Firewall von http://www.pcengines.ch/ mit Voyage Linux und richten darauf IPTables für Firewall und Openvpn ein.
Das ist extrem flexibel braucht aber auch viel Netzwerk-KnowHow.

Mit fixen IP sollte aber grundsätzlich jede IPSec Implementation auch in den Billg-Routern funktionieren. Betonung auf sollte, denn tatsächlich sind diese oft schlampig implementiert.

Gruss, Josef
Josef Ender
Ender Informatics GmbH
www.ender-informatics.ch
JosefEnder
 
Beiträge: 6
Registriert: 27.02.2009, 18:55

Beitragvon ursberner » 12.10.2009, 05:35

Gut, aber 2 statische IP-Adressen kosten doch (Swisscom) 450 - 550 Franken jährlich.
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

Beitragvon JosefEnder » 12.10.2009, 06:05

Bei den meisten Providern wie z.B. Solnet kostet eine fixe IP 10Fr./Monat also wärs 240.- Fr. pro Jahr. Wenn das VPN für professionellen Einsatz benutzt wird lohnt sich diese Investition bestimmt weil die Verfügbarkeit massiv besser ist und die Fehleranfälligkeit stark sinkt.
Josef Ender
Ender Informatics GmbH
www.ender-informatics.ch
JosefEnder
 
Beiträge: 6
Registriert: 27.02.2009, 18:55

Beitragvon gweirich » 12.10.2009, 09:57

Was spricht denn gegen OpenVPN?
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

OpenVPN

Beitragvon ursberner » 12.10.2009, 10:19

dagegen spricht nichts. Meine Probleme waren in dem Moment gelöst, wo ich entdeckte, dass Bluewin mich mit einer Firewall beschützt hatte, welche u. A. VPN-Schlüsselaustausch verunmöglichte. Mit je einem Computer mit je einem Endian community Betriebssystem habe ich es in einem späteren Schritt gut hingekriegt. Nachteil: je eine alte Kiste, die Strom braucht und ev. lärmt. Vorteil: gute Doku, simple Bedienung, freeware genügt (mir).
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05


Zurück zu Fragen zur Installation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron