Was tun wenn mit dem falschen Tarif abgerechnet wurde ?

Was tun wenn mit dem falschen Tarif abgerechnet wurde ?

Beitragvon nicolas » 05.05.2008, 19:01

Ich habe fälschlicher Weise eine Unfallrechnung nach UVG anstatt nach KVG abgerechnet. Wie kann ich dies am einfachsten korrigieren.
Bei meiner alten Software konnte ich die Rechnung wieder eröffnen, danach den Tarif ändern und dann die Rechnung wieder raus lassen.
Wie geht dies mit Elexis ?
nicolas
 
Beiträge: 87
Registriert: 06.01.2008, 10:18

Re: Was tun wenn mit dem falschen Tarif abgerechnet wurde ?

Beitragvon gweirich » 06.05.2008, 04:41

nicolas hat geschrieben:Ich habe fälschlicher Weise eine Unfallrechnung nach UVG anstatt nach KVG abgerechnet. Wie kann ich dies am einfachsten korrigieren.
Bei meiner alten Software konnte ich die Rechnung wieder eröffnen, danach den Tarif ändern und dann die Rechnung wieder raus lassen.
Wie geht dies mit Elexis ?

  • Die Rechnung stornieren, dabei "Konsultationen für erneute Verrechnung freigeben" markiert lassen.
  • Einen KVG-Fall erstellen, wenn noch nicht vorhanden
  • Die betroffenen Konsultationen diesem KVG-Fall zuordnen
  • Rechtsklick auf den KVG-Fall und "Rechnung erstellen"

Rechnungen können in Elexis grundsätzlich nicht geändert werden (Aus unangenehmer Erfahrung mit einem anderen Praxisprogramm, wo es manchmal Ärger gab, weil Rechnungen mit derselben NUmmer aber -nach Korrekturen- unterschiedlichem Inhalt im Umlauf waren.)

Es gibt deshalb definitiv nur die Möglichkeit, eine fehlerhafte Rechnung zu stornieren und neu zu erstellen.
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Beitragvon nicolas » 06.05.2008, 11:28

Ich kann den Eintrag "Konsultationen für erneute Verrechnung freigeben" nicht finden.
Liegt es daran, weil ich noch mit Elexis 1.2.1 arbeite?
nicolas
 
Beiträge: 87
Registriert: 06.01.2008, 10:18

Beitragvon gweirich » 06.05.2008, 11:48

nicolas hat geschrieben:Ich kann den Eintrag "Konsultationen für erneute Verrechnung freigeben" nicht finden.
Liegt es daran, weil ich noch mit Elexis 1.2.1 arbeite?


Nein. Wenn Du eine Rechnung mit der rechten Maustaste anklickst und "Stornieren" auswählst, kommt eine Dialogbox die Dich fragt, ob Du das wirklich willst, und ob Du die Konsultationen weider freigeben willst.

Das ist schon seit 0.3.0 drin.
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Beitragvon nicolas » 07.05.2008, 13:04

Ich bin fündig geworden. Danke Gerry
Mein Fehler war, dass ich den Rechungsstatus in der Ansicht Rechnungsdetail geändert habe.
nicolas
 
Beiträge: 87
Registriert: 06.01.2008, 10:18

Stornieren - Leistungen nicht mehr freigeben

Beitragvon ursberner » 17.07.2008, 07:55

Bei gewissen Rechnungen storniere ich, gebe diese Leistungen NICHT mehr frei, erstelle später weitere Konsultationen und trotzdem hängen die früher stornieren Leistungen an den neuen Konsultationen. Eine Erklärung habe ich bis jetzt nicht gefunden.
Kann es sein, dass dieser Stornozustand nicht sofort upgedated wird? Oder wie könnte ich nur die zusätzlichen Kons./Leistungen auf die neue Rechnung bekommen? Wer hat diese Fragestellung schon beantwortet? Besten Dank für einen Hinweis.
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

Re: Stornieren - Leistungen nicht mehr freigeben

Beitragvon gweirich » 17.07.2008, 13:09

ursberner hat geschrieben:Bei gewissen Rechnungen storniere ich, gebe diese Leistungen NICHT mehr frei, erstelle später weitere Konsultationen und trotzdem hängen die früher stornieren Leistungen an den neuen Konsultationen.

Naja, es könnte auch einfach ein Bug sein... Muss mal schauen.
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Re: Stornieren - Leistungen nicht mehr freigeben

Beitragvon ursberner » 04.09.2008, 13:41

ursberner hat geschrieben:Bei gewissen Rechnungen storniere ich, gebe diese Leistungen NICHT mehr frei, erstelle später weitere Konsultationen und trotzdem hängen die früher stornieren Leistungen an den neuen Konsultationen

Das Verhalten zeigt sich auch in ausgeruhtem Zustand: früher stornierte Rechnungen werden nach Erstellung einer neuen Rechnung zu diesem Fall wieder aktiviert und angehängt. Könnte ein Bug sein - hier müsste wohl jedes Mal ein neuer Fall angelegt werden.
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

Re: Stornieren - Leistungen nicht mehr freigeben

Beitragvon gweirich » 07.09.2008, 15:30

ursberner hat geschrieben:Bei gewissen Rechnungen storniere ich, gebe diese Leistungen NICHT mehr frei, erstelle später weitere Konsultationen und trotzdem hängen die früher stornieren Leistungen an den neuen Konsultationen


Ja, das passiert fälschlicherweise, wenn man Rechnungen mit dem Shortcut aus der Fälle-View erstellt. Ist in 1.4 behoben.
Workaround bis dann: In diesen Fällen die Rechnungen über die KonsZumVerrechnen-View erstellen.
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Beitragvon ursberner » 08.09.2008, 06:59

Vielen Dank für die prompte Bedienung - es geht wie gewünscht. :D
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

Rückwirkende Taxpunkt-Absenkung...

Beitragvon ursberner » 04.02.2009, 14:36

In BS hat ab 1.1. ein Vertragsloser Zustand zwischen KK und Aerzten geherrscht. Auf Anraten der Kant. Aerztegesellschaft haben wohl die meisten von uns mit Fr. 0.91 abgerechnet - nun legt heute unser Regierungsrat rückwirkend den TP auf 0.89 fest. Könnte ev. - verriegelt hinter mehreren Hürden - eine Möglichkeit programmiert werden, damit ab einem bestimmten Startdatum mit einem neuen, in diesem Fall einem tieferen TP bereits eingegebene Leistungen neu gerechnet werden könnte?
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

Re: Rückwirkende Taxpunkt-Absenkung...

Beitragvon gweirich » 05.02.2009, 07:45

ursberner hat geschrieben:Könnte ev. - verriegelt hinter mehreren Hürden - eine Möglichkeit programmiert werden, damit ab einem bestimmten Startdatum mit einem neuen, in diesem Fall einem tieferen TP bereits eingegebene Leistungen neu gerechnet werden könnte?


Ja, das geht. Am besten mit einem Script. Wer von diesem Problem betroffen ist kann sich direkt bei mir melden. Die Entwicklungskosten für das Script können dann unter allen aufgeteilt werden, die es brauchen.

Allerdings müssten allfällige bereits erstellte Rechnungen immer noch storniert werden, daran lässt sich nichts ändern.
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Auftrag

Beitragvon ursberner » 05.02.2009, 08:21

Ja, ich werde gerne die Kosten für diese Skriptprogrammierung übernehmen. Falls weitere Betroffene - oder eben auch Kollegen, welche aus anderen Gründen ihr System mit falschen Angaben gefüttert hatten, diese Möglichkeit ebenfalls nutzen möchten - sich später ebenfalls an diesen Kosten mit beteiligen möchten, würde ich nicht wahnsinnig wütend. Vielen Dank für das sehr prompte Angebot.

Ich sehe in dieser raschen Reaktionszeit eine Bestätigung für meine Einschätzung, dass Elexis in der obersten Liga der Praxissoftware positioniert ist!
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

Taxpunktwert rückwirkend ändern

Beitragvon ursberner » 19.02.2009, 16:57

Das von Gerry Weirich programmierte Skript hat mein Problem schnell und vollständig gelöst. Wer dasselbe Problem hat, kann es sicher über ihn beziehen. :D
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05


Zurück zu Fragen zur Abrechnung und Tarmed

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron