Getrennte Rechnungsstellung Grund- und Zusatzversicherung

Getrennte Rechnungsstellung Grund- und Zusatzversicherung

Beitragvon tschaller » 20.12.2008, 07:49

Die Verordnung KVV (Rechnungssplitting) tritt per 1.1.2009 in Kraft und ab diesem Zeitpunkt können sich die Patienten beklagen, wenn die Leistungen nicht getrennt ausgewiesen werden.

Derzeit sehen wir keinen akuten Handlungsbedarf, da aus unserer Sicht in erster Linie die Spitalrechnungen von dieser neuen Regelung betroffen sind. Im Zweifelsfall erstellen Elexis Anwender statt einer einfach zwei Rechnungen mit den entsprechend gesplitteten Postionen.

Technisch ist der Einbau des Rechnungssplitting in Elexis kein Problem. Es ist vielmehr eine Frage auf der Zeitachse und des Kostenträgers für die Implementation.

Sobald wir einen konkreten Auftrag zum Einbau in Elexis erhalten werden wir das gerne einbauen. Bis dahin nehmen wir eine abwartende Position ein.

Ich wünsche Ihnen frohe Festtage, gute Erholung und nur das Beste für 2009!

Weitere Informationen:
- http://www.admin.ch/ch/d/as/2008/5097.pdf
- http://www.aerzte-zs.ch/media/cm/Getren ... ellung.pdf
tschaller
 
Beiträge: 65
Registriert: 06.01.2008, 09:18

Zurück zu Fragen zur Abrechnung und Tarmed

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron