Keine Unfallnummer auf der Rechnung

Keine Unfallnummer auf der Rechnung

Beitragvon nicolas » 05.06.2008, 20:12

Die Unfallnummer und die AHV-Nr. erscheinen nicht auf dem Rechnungsformular.

Das Unfalldatum auf dem Rechnungsformular entspricht dem Datum wann der Fall eröffnet wurde und nicht dem Unfalldatum.

Ist dies gewollt?
nicolas
 
Beiträge: 87
Registriert: 06.01.2008, 10:18

Re: Keine Unfallnummer auf der Rechnung

Beitragvon gweirich » 06.06.2008, 05:24

nicolas hat geschrieben:Die Unfallnummer und die AHV-Nr. erscheinen nicht auf dem Rechnungsformular.


Der entsprechende Platzhalter in Tarmedrechnung_S1 muss [Fall.Unfallnummer] sein. In älteren Beispielformularen war da noch was anderes.

Das Unfalldatum auf dem Rechnungsformular entspricht dem Datum wann der Fall eröffnet wurde und nicht dem Unfalldatum. Ist dies gewollt?


Die Meinung war, dass der Fall beim Unfall beginnt (auch wenn die Erstkonsultation später war). Darüber kann man sicher diskutieren, und als Platzhalter [Fall.Unfalldatum] einsetzen. (Man muss dann halt dafür sorgen, dass das Unfalldatum auch immer eingegeben wird)
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

AHV Nummer

Beitragvon henzi.stefan » 06.06.2008, 06:26

Ich habe für die AHV-Nummer den Platzhalter [Fall.AHV-Nummer] eingesetzt. Auf der KVG Rechnung erscheint jetzt immer ???Fall.AHV-Nummer??? - wie kann das verhindert werden ?
henzi.stefan
 
Beiträge: 99
Registriert: 05.01.2008, 18:53

Beitragvon nicolas » 11.06.2008, 04:59

henz.stefan schrieb:
"Ich habe für die AHV-Nummer den Platzhalter [Fall.AHV-Nummer] eingesetzt. Auf der KVG Rechnung erscheint jetzt immer ???Fall.AHV-Nummer??? - wie kann das verhindert werden ?"

Ist dieses Problem nun gelöst ?
nicolas
 
Beiträge: 87
Registriert: 06.01.2008, 10:18

Beitragvon henzi.stefan » 11.06.2008, 05:17

nein, nicht gelöst
henzi.stefan
 
Beiträge: 99
Registriert: 05.01.2008, 18:53

Beitragvon gweirich » 11.06.2008, 11:40

Ihr müsst [F60] statt [AHV-Nummer] im Rechnungsformular einsetzen.
(Und ja, ich weiss dass das nicht wirklich intuitiv erfassbar ist :? )

Wenn Ihr dann noch eine neue Elexis-Version verwendet (So ab 1.3.2), dann wird die AHV-Nummer entweder aus den ExtID's des Patienten oder aus den Fall-Details (AHV-Nummer) entnommen.
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Beitragvon henzi.stefan » 11.06.2008, 11:52

Muss in diesem Fall in den Definitionen für eine IV-Rechnung bei Text ebenfalls F60 stehen ?
henzi.stefan
 
Beiträge: 99
Registriert: 05.01.2008, 18:53

Beitragvon gweirich » 11.06.2008, 12:14

henzi.stefan hat geschrieben:Muss in diesem Fall in den Definitionen für eine IV-Rechnung bei Text ebenfalls F60 stehen ?

Nein, AHV-Nummer. Bei älteren Versionen gerne auch Versicherungsnummer.
Wie gesagt, es wird dann mit 1.3.2. konsistent.
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Neue AHV-Nummer schon im Umlauf?

Beitragvon ursberner » 12.08.2008, 15:49

Ich versuche, bei einem Jugendlichen eine IV-Rechnung auszudrucken. Ich vermute, dass der bereits eine der neuen AHV-Nummern hat. Meckert Elexis deshalb beim Rechnungsdruck? Oder müsste ich versuchen, die alte Nummer trotzdem zu verwenden? Wer hat diesbezügliche erste Erfahrungen? Besten Dank für Tipps.
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

IV Fallnummer Validation Error

Beitragvon ursberner » 04.09.2008, 13:31

Bei IV-Rechnung gebe ich als Fallnummer 31229 ein (laut Angaben IV-Stelle). Bei der Falleingabe kommt kein Fehler - und erhalte später eine Fehlermeldung beim Rechnungsdruck: IV_Fallnummer Validation Error

Oder ich gebe die AHV-Nummer ein (die alte), erhalte den gleichen Fehler. Wer kennt die Abhilfe? Bei wem funktioniert es auf welche Weise? Auch mit der neuen AHV-Nummer klappt es nicht, bis jetzt. Danke für Tipps.
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

Re: IV Fallnummer Validation Error

Beitragvon gweirich » 05.09.2008, 04:58

ursberner hat geschrieben:Bei IV-Rechnung gebe ich als Fallnummer 31229 ein (laut Angaben IV-Stelle). Bei der Falleingabe kommt kein Fehler - und erhalte später eine Fehlermeldung beim Rechnungsdruck: IV_Fallnummer Validation Error

Oder ich gebe die AHV-Nummer ein (die alte), erhalte den gleichen Fehler. Wer kennt die Abhilfe? Bei wem funktioniert es auf welche Weise? Auch mit der neuen AHV-Nummer klappt es nicht, bis jetzt. Danke für Tipps.


Wenn Du die Regeln zur Tarmedrechnung durchliest (z.B. hier: http://www.forum-datenaustausch.ch/mdinvoicerequest_xml4.00_v1.2_d.pdf, dann steht unter Regel 16730 folgendes zur Fallnummer:

Zitat:

Fall-Nummer der Versicherung
Bezeichnet die von der IV für diesen IVG-Fall generierte Identifikationsnummer, die IVVerfügungs-
Nummer.
Die IV-Verfügungs-Nummer ist in jedem Fall anzugeben, wobei folgende Varianten zu beachten
sind:
  • Variante A: die seit dem 1.1.2000 gültige, 14-stellige Nummer: Format: IVSYYYYNNNNNNP (IVS=IV-Stelle):
    Beispiel: 35020010000026
  • Variante B:
    die bis 31.12.1999 gültige, 9-stellige Nummer:
    Format: IVSDDMMYY
    Beispiel: 350210598
  • Variante C:
    die bis 31.12.1999 gültige, 10-stellige Nummer:
    Format: IVSDDMMYYN (N=Ordnungs-Nr.)
    Beispiel: 3501004994
  • Variante D:
    die 6-stellige Nummer für Abklärungsmassnahmen:
    Format: IVS299
    Beispiel: 350299


Zitat Ende

Die von Dir genannte Fallnummer passt in keine dieser Regeln und wird darum moniert.

Bei der AHV-Nummer ist es vielleicht ein ähnliches Problem: Die AHV/IV-Nummer muss gemäss Rechnungshandbuch eine 11-stellige Zahl sein.

Du kannst diese ganze Bürokratie aber umgehen, indem Du bei den Falldetails die "strenge Rechnungsprüfung" abschaltest und beim Drucken "bei fehlenden administrativen Daten trotzdem drucken" einschaltest.

Dann beachtet Elexis diese Regeln nicht mehr. (Allerdings könnte es dann natürlich sein, dass das TrustCenter, der Intermediär oder der Kostenträger die Rechnung mit einer ähnliche Fehlermeldung zurückweist)
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Beitragvon ursberner » 05.09.2008, 10:55

Variante D klappt (da haben wir offenbar eine fehlerhafte Information durch die IV-Stelle erhalten).
Mit den neuen AHV-Nummern habe ich noch keinen ERfolg. Bleibe dran
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

neue 13-stellige AHV Nummer?

Beitragvon ursberner » 23.10.2008, 12:31

Konnte jemand bereits Fälle mit der neuen AHV-Nummer abrechnen? Diese wird mir v.a. von der IV geliefert. Ob mit oder ohne Punkt, ob mit oder ohne Prüfziffer, ich erhalte eine Fehlermeldung :Validation Error AHV-Nummer ungültig. Müsste ich noch etwas ergänzen oder umstellen? Das Handbuch vom Forum Datenaustausch half mir auf Anhieb nicht weiter, dort fand ich bis jetzt nichts über die 13-stellige Nummer. Danke für Tipps
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

Re: neue 13-stellige AHV Nummer?

Beitragvon gweirich » 24.10.2008, 09:33

ursberner hat geschrieben:Konnte jemand bereits Fälle mit der neuen AHV-Nummer abrechnen? Diese wird mir v.a. von der IV geliefert. Ob mit oder ohne Punkt, ob mit oder ohne Prüfziffer, ich erhalte eine Fehlermeldung :Validation Error AHV-Nummer ungültig. Müsste ich noch etwas ergänzen oder umstellen? Das Handbuch vom Forum Datenaustausch half mir auf Anhieb nicht weiter, dort fand ich bis jetzt nichts über die 13-stellige Nummer. Danke für Tipps


So ist es. Das zeigt mal wieder schön den Unsinn der ganzen Tarmed-Formalismus-Bürokratie: Wenn ein Rädchen verdreht wird, stimmen die anderen Rädchen nicht mehr. Tatsächlich kann Elexis nur Tarmed-XML konform sein, wenn es die neuen AHV-Nummern zurückweist, da diese nicht den erlaubten Pattern entsprechen.

Ich muss mal bei TrustX anfragen, wie die das Problem lösen...
gweirich
 
Beiträge: 516
Registriert: 06.01.2008, 08:16
Wohnort: Schaffhausen

Prokrustes ist weiter am Leben

Beitragvon ursberner » 27.10.2008, 08:47

Eine IV-Stelle hat mir erklärt, sie würden die neuen AHV oder IV-Nummern schlicht amputieren:

756 zu Beginn == CH -> abhacken,
dann einen PUNKT und den Rest der Nummer eingeben.

So würde Ihr System mit den neuen Nummern keinerlei Problem haben... hat jemand einen anderen Vorschlag? Die AHV-Nummer des jeweils amtierenden Bundespräsidenten? die Lotto-Gewinnzahl vom letzten Freitag?

Wegen Verfügungsnummern:

Jeder BERICHT sei
Stellen-Kennung (3 Stellen) gefolgt von 299
Und sonst dürfen wir gerne vor der Rechnungsstellung kurz telefonieren.
ursberner
 
Beiträge: 135
Registriert: 06.01.2008, 04:05

Nächste

Zurück zu Fragen zur Abrechnung und Tarmed

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron